Reinhard von Kirchbach – ein Pionier des Interreligiösen Dialogs

Eine Theologie im Gebet -
erwachsen und geschrieben aus dem Hören und Fragen in der Stille - in einer gebundenen Sprache, die einen anrührt
Ein Arbeiter -
einbezogen in Gottes evolutives Schaffen des Universums, der Erde, des Lebens und der Kulturen
Ein gelebter Dialog -
bewährt im Selbstversuch zusammen mit Agnostikern, Buddhisten, Christen, Hindus, Juden und Muslimen
Ein Christ -
gesehen von Partnern in den Religionen als Lehrer, Mystiker, Sufi, Heiliger, Bodhisattwa, Rishi, Prophet, ...
Ein langes Leben -
verwurzelt in alten Traditionen; herausgerufen in die grenzenlosen Horizonte der Segnungen des einen Gottes mit seinen vielen Namen
Ein Anfänger -
erfüllt von der Freude, dass seine Entdeckungen bald in der Kirche und darüber hinaus aufgegriffen werden