Resonanz

 Wenn uns jemand darauf aufmerksam machen kann, wo etwas in Resonanz auf Reinhard von Kirchbach geschieht oder geschrieben wird, sind wir dankbar für jede Mitteilung. Bedienen Sie sich dazu gerne des Menüpunkts „KONTAKT“.

Hier erste Dateien:

Prägnante, kurze Äußerungen von Persönlichkeiten: „Stimmen zu Reinhard von Kirchbach“ 

Berichte und Referate rund um den 100. Geburtstag von Reinhard von Kirchbach am 13. Mai 2013: 

Eine Reihe von Menschen, die sich mit dem geistigen Erbe Reinhard von Kirchbachs auseinandersetzen, haben sich seit Anfang 2011 im Christian Jensen Kolleg zusammengefunden um an andere weiterzugeben, was ihnen für unsere Kirche und unsere Zeit unentbehrlich erscheint. Im folgenden finden Sie Andachten, Referate und Berichte aus ihrer Arbeit in den folgenden Jahren. Was bereits durch einen Klick als PDF aufgerufen kann, ist für den Leser erkennbar: – – – Morgenandachten von Friedemann Magaard im NDR:2011 – Sechs Morgenandachten und 2013 – Zwei Morgenandachten„. – – –  Von der Klausur-Tagung im Februar 2012 in Breklum: „Jutta Weiß: Einheitliches und Divergierendes im Werk von RvKund zum selben Therma: Joachim Wietzke, Einheitliches und Divergierendes im Werk von RvK„. Christoph Goßmann: „Religionswissenschaftliche Einordnung“ undKorreferat von Klaus Otte„. Möbius: „Verhältnis von Schriften und Praxis“. – – –  Von der Begegnungs-Tagung im Februar 2013 in Breklum: Jutta Jessen-Thiesen, „Mein Zugang zu Reinhard von Kirchbach und –  In „Evangelische Stimmen“: Ich glaube an den interreligiösen DialogHalima Krausen: „Was für eine Art Dialog führten die Menschen um R.v.K.?“ Joachim Wietzke„Warum fand RvK damals so wenig Resonanz?“. – – –  Von der Fach-Tagung im Februar 2014 in Breklum: Jutta Jessen Thiesen, „Glaubenserfahrungen und Sprache„;   Hans-Christoph Goßmann, „Spiritualität, Gottesbewusstsein, Mystik“ und Michael Möbius, „Referat: RvK und Teilhard de Chardin und dazugehörig: „Zitate zu Kirchbach und Teilhard“ – – – Von der Tagung in Schleswig aus Anlass der Präsentation der Werkausgabe der Schriften von Reinhard von Kirchbach im November 2013 der Vortrag von Redlef Neubert-Stegemann: 

Reinhard von Kirchbach – ein Prophet aus Schleswig

Inhalt: TEIL I: 1. Die Sprache: Sie nimmt mich hinein in seinen Geist, sie gibt mir, wovon sie spricht. 2. Mystik und Prophetie im Beten und Sprechen R. v. Kirchbachs. 3. Gottesbewusstsein und Selbsterforschung des betenden Menschen. TEIL II: 4. Interreligiöser Dialog – der konviviale Ansatz und die Wahrheit der Religion. 5. Die radikale Hermeneutik des Bilderverbots und das Glück der Begegnung. 6. RvK und das Zusammenleben der globalen Menschheit – eine Perspektive.